Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Wegen Gefährdung des sozialistischen Friedens

Bewegende Schicksale von Christen in der DDR
128 Seiten, gebunden
14 x 21 cm
Erscheinungsdatum: 27.10.2014
Bestell-Nr.: 191781
ISBN: 978-3-7655-1781-5
EAN: 9783765517815
2. Auflage

Verfügbarkeit:
Nicht mehr lieferbar

11,99 €
€ 12,40 (A)

Vom Freund an die Stasi verraten. Mit 19 zu Zwangsarbeit in Sibirien verurteilt. Erst Rädelsführer - dann Ehrenbürger. Schon als Schülerin zum Staatsfeind gestempelt, aber schließlich doch als Fachärztin in den erträumten Beruf ...
So unterschiedlich wie das Leben sind die Schicksale der 14 Christen, die Albrecht Kaul hier porträtiert. Sie wurden in der DDR wegen ihres konsequenten Glaubens unter Druck gesetzt oder bedroht. Sie wurden bespitzelt oder eingesperrt. Aber sie erfuhren auch Gottes Hilfe, ja manchmal sogar Wunder. Darunter sind bekannte wie unbekannte Männer und Frauen: Theo Lehmann (Karl-Marx-Stadt), Harald Bretschneider ("Schwerter zu Pflugscharen", Dresden), Thomas Küttler (Plauen), Christian Führer (Montagsgebete, Leipzig), Gerda Dietze (Stendal) und andere.
Das Buch schildert spannend und bewegend die Wege dieser Menschen, ihrer Hoffnung, ihrer Angst und Unsicherheit, ihrer mutigen Entscheidungen.

Leseprobe zum Buch

Wegen Gefährdung des sozialistischen Friedens

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (249.9 kB)

191781.jpg

Kundenmeinungen

1 Artikel

pro Seite
„Gänsehautkino“ Kundenmeinung von Rüdiger Jope Veröffentlicht am 24.01.14
Der Aufnäher „Schwerter zu Pflugscharen“ auf meiner Jacke sorgte für gehörigen Ärger. Mit den Worten „Unser Haus DDR muss geschützt werden“, setzten mich die Pionierleiterin und meine Klassenlehrerin in der sechsten Klasse unter Druck. Diese und andere Geschichten und Bilder aus dem Erleben des real existierenden Sozialismus traten mir beim Lesen dieses bewegenden Buches „Wegen Gefährdung des sozialistischen Friedens“ wieder vor Augen. Neben Prominenten wie Christian Führer, Harald Bretschneider, Theo Lehman und Thomas Küttler kommen mutige Menschen mit persönlichen und unter die Haut gehenden Geschichten zur Wort. Da verliert eine Frau ihre Arbeitsstelle wegen Durchführung von Jungscharstunden. Da fällt die Tür des Stasi-Knastes hinter einem jungen Mann ins Schloss. Sein Vergehen: Durchführung von Friedensseminaren. Da schaut eine Mutter verzweifelt aus dem Fenster: Soeben wurden nach den zwei Kindern auch noch ihr Mann verhaftet. Die Lektüre fesselt. Sie schildert packend ein Stück deutsche Geschichte. Fassettenreich zeigt sie in den kurzen biografischen Erzählungen auf, was es bedeutete, in der DDR gegen den Staat aufzustehen, sich nicht verbiegen zu lassen, verraten und verleumdet zu werden, zur Kirche zu gehören, auf Gott zu vertrauen. Der Autor setzt mit diesen fünfzehn Geschichten vor allen den kleinen Widerständigen ein Denkmal der Erinnerung. Ihrem Mut, ihrer Geradlinigkeit, ihrem Glauben haben wir das Wunder der friedlichen Revolution vor 25 Jahren zu verdanken.
Pfarrer Christian Führer resümiert folgerichtig: „Wir waren dabei, als Gott ein Wunder tat, an uns, durch uns, mit uns und für uns.“ In diesem Sinne sind die Zeilen Gänsehautkino. Es ist ein wertvoller Beitrag gegen eine (späte) und rückblickende DDR-Verklärung, die selbst davor nicht zurückschreckte einen Zwölfjährigen mit einem Aufnäher zum Staatsfeind zu machen.

Rüdiger Jope, Redakteur Kirchenmagazin 3E echt.evangelisch.engagiert.

1 Artikel

pro Seite

Ihre Meinung zählt

Sie bewerten den Artikel: "Wegen Gefährdung des sozialistischen Friedens "

Kunden welche diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Kalifat oder Tod

Kalifat oder Tod
* 8,99 €

Annegret - die fremde Tochter

Annegret - die fremde Tochter
* 14,99 €

Für Gott sind alle Dinge möglich

Für Gott sind alle Dinge möglich
* 8,99 €

Ich kam zurück

Ich kam zurück
* 16,99 €

Evas Geschichte

Evas Geschichte
* 12,99 €

Charles T. Studd

Charles T. Studd
* 8,99 €