Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam

32 Seiten, gebunden, vierfarbig
21,8 x 24,7 cm
Erscheinungsdatum: 12.06.2019
Bestell-Nr.: 196198
ISBN: 978-3-7655-6198-6
EAN: 9783765561986
2. Auflage

Verfügbarkeit:
Versandfertig

13,00 €
€ 13,40 (A)

ODER
Alle lieben Sam, das kleine Faultier. Kein Wunder, dass er so oft eingeladen wird. Sam freut sich auch sehr darüber, wenn er bloß nicht dieses dicke Problem hätte: Er ist langsam. Extrem langsam. So sehr Sam sich auch beeilt, er kommt immer erst auf den Partys an, wenn schon alle Kuchen aufgegessen sind und der ganze Spaß vorüber ist. Das macht Sam sehr traurig und seine Freunde auch - bis sie eine großartige Idee haben ...

Ein junges, frisches, einzigartes Bilderbuch über ein überaus liebenswertes und sympathisches Faultier.
Wie schön es ist, gute Freunde zu haben ...

Ab 3 Jahren
Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (5,339.5 kB)

196198.jpg

Kundenmeinungen

5 Artikel

pro Seite
Kein Kuchen für Sam? Kundenmeinung von Tanja Wenz Veröffentlicht am 21.04.20
Sam, das kleine kuschelige Faultier, hat viele Freunde im Urwald. Deshalb wird er auch oft auf eine Geburtstagsparty eingeladen. Sam hat da nur ein klitzekleines Problem - er ist von Natur aus sehr, sehr langsam unterwegs. Außerdem ist er stets hilfsbereit und wenn ein anderes Tier in Not ist, denkt er zuerst daran, wie er helfen kann. Das sind die Gründe, warum Sam zu jeder Party zu spät kommt. Irgendwann entscheidet er, wegzuschauen, wenn manche Tiere dringend seine Hilfe benötigen. Schließlich kostet Hilfe ja Zeit, und die hat Sam nicht. Er möchte endlich einmal rechtzeitig zur Party da sein und auch etwas von dem leckeren Kuchen abbekommen. Aber so sehr sich Sam auch beeilt und von Ast zu Ast hetzt: zur Party erscheint er wieder zu spät. Sam ist verzweifelt. Es hat ja doch keinen Sinn, egal wie sehr er sich anstrengt und beeilt. Doch dann haben Sams Freunde eine geniale Idee.

Vom Hetzen und Wegschauen
Sehr gut beschreibt Bethany Christou den Gefühlskonflikt von Sam: einerseits genießt er sein Leben, ist immer für seine Freunde da und hält auch gerne mal ein Schwätzchen mit dem Baumfrosch Quax, doch andrerseits möchte er auch endlich einmal bei einer Party dabeisein. Zum Glück merkt er schnell, dass Hetze und wegschauen bei Problemen anderer auch nicht weiterhelfen. Außerdem fühlt es sich einfach nicht gut für Sam an, der Schildkröte Hermine nicht auf die Beinchen zu helfen oder einen Streit zwischen den Äffchen nicht zu schlichten. Zumal er trotz seiner neuen Strategie wieder zu spät zum Fest kommt. Hetzen und Wegschauen, das sind keine sinnvollen Alternativen - diese Botschaft beim Lesen kommt an. Schön, wenn man wahre Freunde hat, die sich um einen sorgen und mit tollen Ideen zur Stelle sind. Die Autorin transportiert in Text und Bild sehr gut, wie wichtig Freundschaft und ein positives Miteinander sind.

Wundervolle zeichnerische Umsetzung
Bethany Christou hat das Buch vom kleinen Faultier nicht nur geschrieben, sondern auch illustriert. Nur zu gerne folgt der Leser Sam durch den Urwald, wenn er wieder einmal auf dem Weg zu einer Party ist. Denn auf jeder Seite gibt es viel zu entdecken. In hellen, mit Aquarellstiften gezeichneten Illustrationen, wird der Urwald in seiner kunterbunten Vielfalt liebevoll dargestellt. Die Bilder beginnen bereits auf dem Vordruck mit einer Darstellung des Urwaldes und den Wohnorten der einzelnen Tieren. Da findet man den Wohnbaum von Sam, Cocos Ausguck oder auch das Versteck der Schlange Lissy. In der Mitte ist der leere Festplatz eingezeichnet. Der Nachdruck ist fast identisch gestaltet, nur sind hier alle Tiere auf dem Festplatz und feiern gemeinsam eine Party. Das ist ein sehr schöner illustratorischer Abschluss des Buches. Der Text fügt sich stimmig in die Bilder ein und ist durch die große Schrift auch für Erstleser gut geeignet.

Fazit
Ein Bilderbuch, das mit zauberhaften Illustrationen und einem liebevollen Text in Sams Welt entführt und ganz nebenbei noch Werte des täglichen Miteinanders, wie Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Freundschaft vermittelt.
Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam Kundenmeinung von ajum Veröffentlicht am 14.04.20
Inhaltsangabe Sam, ein freundliches, sehr hilfsbereites Faultier ist bei seinen Freunden sehr beliebt. Er löst Streit, hört gern zu und erkennt, wenn Hilfe gebraucht wird. Deshalb wird Sam oft auf Feste und Feiern eingeladen. Das Problem ist, dass Sam einfach nicht pünktlich kommt. Meist ist alles vorbei, wenn er den Ort der Feier endlich erreicht. Die Tiere erkennen, dass es so nicht weitergehen kann und haben eine tolle Idee. Sie schicken Sam eine Einladung, die einen kleinen, beabsichtigten Fehler enthält.

Beurteilungstext: Das großformatige, sehr farbenfroh gezeichnete Bilderbuch lädt in die Welt der Tiere ein. Den Betrachter blickt ein freundlich schauendes, gemütlich an einem großen Ast hängendes Wesen an. Die Kinder erfahren, dass es sich um ein Faultier handelt und werden sicherlich diesen Namen lustig finden, eventuell gleich nach einer Begründung fragen. Trotz der erkennbar großen, gefährlich aussehenden Krallen handelt es sich bei diesem Faultier, namens Sam, um ein sehr friedliches Tier. Auch seine Freunde, und es sind sehr viele, werden nett dargestellt. Auf den Doppelseiten werden diese in kurzer Form mit Namen und Bild vorgestellt. Es geht nicht um die Vermittlung von naturwissenschaftlichem Wissen, sondern um Freundschaft, Charaktereigenschaften und ganz klar ersichtlich um unterschiedliche Gefühle. Sam ist bestrebt, anderen so oft es geht, eine Freude zu machen. Es liegt ihm völlig fern, jemanden zu kränken. Er ärgert sich über sich selbst, weil es ihm einfach nicht gelingen will, pünktlich zu einer Einladung zu erscheinen. Das Element der Wiederholung spielt im Bilderbuch eine wichtige Rolle. Dreimal macht sich Sam auf den Weg. Stets plaudert er ein bisschen mit dem Baumfrosch, hilft den zwei Äffchen, sich wieder zu vertragen und dreht die umgekippte Schildkröte wieder auf die Beine. Als er, um pünktlich zu kommen, auf diese Rituale verzichtet, sind nicht nur die Tiere enttäuscht. Sam ist richtig unglücklich. Mit großem Einfühlungsvermögen, sehr emotional, aber dennoch spitzbübisch wird das Problem gelöst, denn die anderen Tiere verurteilen Sam nicht. Gemeinsam beraten sie und finden eine fast geniale, lustig erzählte Lösung. Das Bilderbuch bietet Unterhaltung und reichlich Stoff für vergleichende Gespräche. Die Bilder mit ihren sehr kurzen, an ganz unterschiedlichen Stellen angeordneten, aber aussagekräftigen Texten, können von Leseanfängern bald selbständig gelesen werden. Das Buch könnte für Kinder ein langfristiger Begleiter werden.
Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam Kundenmeinung von ajum Veröffentlicht am 14.04.20
Inhaltsangabe: Faultier Sam kommt zu jedem Fest zu spät, denn er ist natürlich sehr langsam, und noch dazu lässt er sich unterwegs ablenken und möchte jedem anderen Tier helfen, das ein Problem hat. Da haben seine Freunde eine gute Idee!

Beurteilungstext: Zum Geburtstag vom Tukan kommt Sam, als alle schon müde vom Fest schlafen, denn unterwegs hat er sich mit dem Baumfrosch Quax unterhalten, hat den Äffchen geholfen, einen Streit um eine Melone zu schlichten und die Schildkröte Hermine, die auf dem Rücken lag und mit den Beinen strampelte, wieder auf die Füße gesetzt. Als er die Folgen seiner Trödelei und seiner Hilfsbereitschaft erkennt, nimmt er sich vor, auf dem Weg zum nächsten Fest niemandem zu helfen. Doch dadurch wird alles langweilig und still, und er wird immer langsamer - und kommt wieder zu spät!
Seine Freunde machen sich große Sorgen um ihn, denn er ist sehr traurig. Sie sammeln Ideen, wie sie ihm helfen könnten, die sie auf Papiere schreiben und malen: "Mit Luftballons fliegen? Zu riskant"; "Raketenantrieb? Zu gefährlich"; "Inliner? Faultiere haben schwache Beine"; "Katapult?" Hier gibt's keinen schriftlichen Kommentar, aber das Bild des durch die Luft fliegenden Sams auf diesem Blatt ist aussagekräftig genug.
Eine Idee wurde dick rot eingekringelt: "Einladung ändern!", illustriert mit einer Uhr. Im Text wird dies aber noch nicht ausdrücklich benannt, es wird nur gesagt: "Aber eine Idee finden sie alle richtig gut." Am nächsten Tag erhält Sam eine Einladung für 14 Uhr und macht sich auf den Weg. Heute würde er schon mit Quax sprechen, den Äffchen helfen und Hermine umdrehen, aber alle sagen: "Hab's eilig" oder "Muss los". So ist es langweilig und einsam um ihn herum, und er schleppt sich mühsam weiter, mit dem Gedanken, er sei sicher wieder zu spät. Doch nein, er kommt pünktlich, denn die Freunde haben ihm eine frühere Anfangszeit auf die Einladung geschrieben - die Party startet erst um 16 Uhr und Sam kommt genau richtig!
Auf meist großformatigen farbenfrohen Illustrationen mit wenig Text wird die Geschichte erzählt. Sams drei Wege durch den Regenwald sind allerdings auf kleineren Illustrationen in Anlehnung an Bildergeschichten nachzuvollziehen, so dass die jeweils drei Stationen bei den Tieren, die Hilfe brauchen, als zeitlicher Ablauf lesbar sind. Die drei Wege zu den Festen sind als kurze Episodenkette dargestellt, in der ein Schema (Begegnung mit Baumfrosch, Äffchen und Schildkröte) jeweils variiert wird: Beim ersten Mal hilft Sam allen, beim zweiten Mal eilt er weiter und beim dritten Mal eilen die Tiere selber weiter.
Sams Gefühle sind deutlich an seiner Mimik abzulesen. Für Vorschulkinder eine schöne Geschichte, um zu erkennen, dass Kinder verschieden sind und manche Unterstützung brauchen, um etwas zu bewältigen, und auch, dass Freundschaft und sich helfen wichtige Grundlagen des Zusammenlebens sind.
Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam Kundenmeinung von Waltraud B. Veröffentlicht am 30.07.19
Nicht allein Bären bevölkern die Bilderbuchwelt, auch so manches Faultier hat schon mit seinen Schwächen gepunktet.
Mit seinen ‚kleinkindnahen Charakterzügen‘ hat auch der Held der Bilderbuchgeschichte ‚Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam‘ erfreut – neben einer dezent farbenfrohen Bebilderung, seiner Alltagstauglichkeit und seiner Wirkung als unterhaltsames und tröstendes Vorlesevergnügen.

*Der Bilderbuchtitel ‚Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam‘ erzählt die Geschichte vom langsamen Sam, der im Regenwald, Zur Baumkrone 17 wohnt.
Sam ist bei seinen Freunden sehr beliebt und wird deshalb auch oft eingeladen. Aber Sam ist auch langsam und nicht nur das, - er lässt sich auch gern ablenken und plaudert ein bisschen, während die Party schon in vollem Gange ist. Bei den Äffchen schlichtet Sam Streit, der Schildkröte Hermine hilft er auf die Füße – und schon wieder hat Sam ein Fest verpasst.
Sam sieht ein, dass er sich mehr beeilen muss. Aber auch als er seine Freunde konsequent mit einem „Ich kann jetzt nicht!“ allein lässt, kommt er zu spät.
Sam ist verzweifelt. So gern wäre er einmal pünktlich. Wie seine Freunde ihm helfen, dieses Ziel mit einem guten Plan zu erreichen, zeigt das Bilderbuch‘ Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam‘ mit einem liebenswerter Sympathieträger, fröhlich-bunten Regenwald-szenen und einer großen Überraschung – für Sam und die Leser. *
Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam Kundenmeinung von Kinderbuecher-blog.de Veröffentlicht am 24.07.19
In meiner Abizeitschrift bin ich unter den Top 3 gelandet - und zwar in der Rubrik für Zuspätkommer. Auch eine meiner besten Freundinnen hat es in diese Rangliste geschafft. Wir laden sie heute noch unter Berücksichtigung des akademischen Viertels "cum tempore" ein. Kein Wunder also, dass mir die Geschichte um das kleine Faultier Sam so sympathisch ist.

Sam ist ein liebenswerter Kerl, er hat immer ein offenes Ohr für seine Freunde und allen, denen er so begegnet, hilft er gerne weiter. Doch weil Sam so unglaublich langsam ist und dann auch noch unterwegs so vielen hilft, kommt er zu jeder Party viel zu spät. Das macht ihn traurig.

Also beschließt Sam, sich auf dem Weg zur nächsten Party nicht ablenken und aufhalten zu lassen. Er läuft an allen vorbei und ruft ihnen zu: "Keine Zeit". Dennoch kommt er zu spät zum Festplatz und die Party ist schon vorbei. Noch dazu macht es ihn sehr traurig, dass er die anderen Tiere unterwegs im Stich gelassen hat.
Irgendwie ist der Wurm drin.

Sams Freunde sehen seine Not und überlegen, wie sie ihm helfen können. Da haben sie eine phantastische Idee: Wieder einmal wird Sam zu einer Party eingeladen. Etwas mutlos macht er sich auf den Weg. Unterwegs muss er niemandem helfen und wird von niemandem aufgehalten, im Gegenteil, alle sagen: "Keine Zeit."

Sam wird immer mutloser. Offenbar sind seine Freunde von ihm enttäuscht, oder? Und zu spät kommen wird er ja ohnehin, weil er nun einmal so langsam ist.

Doch als Sam zum Festplatz kommt, wird er von allen seinen Freunden herzlich empfangen und die Party geht gerade erst los. Wie kommt das? Ganz einfach: Die Freunde haben sich für Sam eine andere Partyzeit einfallen lassen. So ist er viel früher aufgebrochen, als die anderen, und pünktlich am Festplatz erschienen.

Diese Geschichte ist so niedlich und voller Liebe und Freundschaft, Rücksicht und Verständnis, und macht gleichzeitig einfach einen großen Spaß. Die Tierfreunde arrangieren sich mit Sams problematischer Langsamkeit und passen ihre gemeinsamen Pläne einfach seiner Eigenart an, statt ihn auszuschließen.

Integration, Rücksicht, Ideenreichtum, Freundschaft: All diese Themen werden eingebracht in eine kurzweilige Geschichte mit niedlichen Zeichnungen und sympathischen Figuren. Einfach und doch gleichzeitig nicht weniger tiefgründig als viele andere Bilderbücher findet das Faultier seinen Weg in unser Herz.

5 Artikel

pro Seite

Ihre Meinung zählt

Sie bewerten den Artikel: "Vom kleinen Faultier, das immer zu spät kam"

Kunden welche diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Ki-ke-ri-ki-hu-huuu!

Ki-ke-ri-ki-hu-huuu!
* 10,00 €

Wollen wir Freunde sein, kleiner Bär?

Wollen wir Freunde sein, kleiner Bär?
* 13,00 €

Der kleine Igel und die große Weihnachtsüberraschung

Der kleine Igel und die große Weihnachtsüberraschung
* 12,95 €

So viele Sterne hat die Nacht

So viele Sterne hat die Nacht
* 13,00 €

Weck mich, wenn Freitag ist!

Weck mich, wenn Freitag ist!
* 10,00 €

Der kleine Dachs und das kranke Vögelchen

Der kleine Dachs und das kranke Vögelchen
* 13,95 €