Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Solo, aber nicht allein

Gottes Perspektiven für das Singlesein
112 Seiten, Taschenbuch
12 x 18,6 cm
Erscheinungsdatum: 16.03.2020
Bestell-Nr.: 114115
ISBN: 978-3-7655-4115-5
EAN: 9783765541155
1. Auflage

Verfügbarkeit:
Versandfertig

10,00 €
€ 10,30 (A)

ODER
In deutschen Großstädten wie Berlin, München oder Hannover liegt die Zahl der Einpersonenhaushalte seit Jahren über 50 Prozent - wir werden zu einer Gesellschaft von Singles. Besonders in christlichen Kreisen gilt oft aber die Ehe als idealer und einzig erstrebenswerter Lebensstand für erwachsene Menschen.

Jesus war Single, Paulus auch. Das Leben als Single hat also in Gottes Augen einen besonderen Wert. Was sind Gottes Ideen für Unverheiratete zum Thema Beziehungen, zur Sexualität und zur Partnersuche? Das beschreiben Timothy und Kathy Keller in diesem Buch und zeigen, wie ein Leben als Single ein besonderes Zeugnis für Gottes Reich sein kann.

Frauke Bielefeldt lebt momentan als Single und und ist im Singlenetzwerk Solo&Co aktiv. Bei der Lektüre von Timothy Kellers Buch Ehe hat sie interessante Hinweise dafür gefunden, warum Singlesein eine wertvolle Lebensform ist, die Jesus Christus selbst in diese Welt gebracht hat. Deshalb stellt sie in diesem Buch die Kapitel für Singles aus Tim Kellers Ehe-Buch zusammen, in denen er die besondere Wertschätzung des Singleseins bei Jesus und im Neuen Testament entfaltet, aber auch Gottes Ideen zu Beziehungen, zur Sexualität und zur Partnersuche.

Was Kellers zu sagen haben, kann das Leben als Single tiefgreifend verändern. Dazu gibt sie den Lesern Fragen an die Hand, die zum weiteren Nachzudenken anregen - für sich oder noch besser zusammen mit anderen. Denn wer solo ist, muss nicht allein bleiben!

Theologisch tiefgehend und gleichzeitig lebensnah, wie es der Leser von Tim Keller gewohnt ist.
Solo, aber nicht allein

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (854.1 kB)

114115_1.jpg

Bislang gibt es noch keine Kundenmeinungen zu diesem Artikel.

Ihre Meinung zählt

Sie bewerten den Artikel: "Solo, aber nicht allein"