Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Julia - die bestellte Braut

304 Seiten, Paperback
13,8 x 20,8 cm
Erscheinungsdatum: 09.02.2015
Bestell-Nr.: 192030
ISBN: 978-3-7655-2030-3
EAN: 9783765520303
1. Auflage

Verfügbarkeit:
Nicht mehr lieferbar

* 4,99 €
€ *5,20 (A)

* Unverbindliche Preisempfehlung des Verlags. Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt.
Everett drehte sich langsam Richtung Zug. Eine zierliche, modisch gekleidete Dame bugsierte einen übergroßen Handkoffer mühsam durch die Waggontür und kletterte vorsichtig die Stufen hinab. Ihr dunkles lockiges Haar wippte unter ihrem Hut und umrahmte ihre perfekten Lippen und die winzige Nase. Everett versuchte den Adrenalinstoß zu unterdrücken, der von seinen Zehen hochstieg. Diese bildschöne Frau war nie im Leben eine bestellte Braut. Um keinen Preis konnte sie seinetwegen hier sein ...

Nach vier gescheiterten Verlobungen ist Everetts Herz endgültig gebrochen, und er glaubt, für immer allein bleiben zu müssen. Bis seine gute Freundin Rachel einen letzten Anlauf wagt und eine Frau für den Junggesellen in die Stadt kommen lässt ...
Können die beiden trotz ihrer Vergangenheit vertrauen lernen? Werden all die gut gehüteten Geheimnisse ans Licht kommen? Und wird die leise entfachte Liebe eine Chance haben?
Julia - die bestellte Braut

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (906.9 kB)

192030.jpg

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen

3 Artikel

pro Seite
Niemand ist perfekt Kundenmeinung von Smilla507 (S. Degenhardt) Veröffentlicht am 31.05.15
Über „Bräute auf Bestellung“ bzw. „Katalogbräute“ gibt es massig Romane, bieten sie doch einen spannenden Aufhänger für romantische Geschichten. Zwei Menschen, die sich nie kennen gelernt haben, die nicht wissen, was sie erwartet... Kann das gut gehen?
Everett ist der Meinung: Nein! Bereits viermal haben seine Auserwählten Damen ihn für andere Männer sitzen gelassen. Das sorgt für viel Gespött in Salt Flatts und knabbert stark an seinem Selbstbewusstsein. Jede unverheiratete Dame wird als Everetts potentielle Braut angesehen, die jeder Mann umgarnen darf...

Aus diesem Grund hat sich Rachel, Ehefrau von Everetts Freund Dex, hinter die Sache geklemmt und Julia nach Salt Flatts eingeladen. Auch Julia hat ihr Päckchen zu tragen und ist sehr zurückhaltend. Rachels Einladung kam ihr gerade recht. Doch ist sie bereit Everett zu heiraten?

Rachel und Dex helfen Julia und Everett mit Rat und Tat. Viele Gespräche über den Glauben, über Vergebung und Liebe lassen alte Wunden langsam heilen:
„... du solltest nicht zulassen, dass deine Vergangenheit dir sagt, wer du bist und was dein Wert ist. Schau auf Gott und sieh Everett durch seine Augen an. Dann wirst du deinen Wert finden“ ist einer von Rachels Ratschlägen an Julia. (S. 259)

„Julia – die bestellte Braut“ ist Melissa Jagears erster Roman, mit dem sie mich überzeugt hat – auch wenn der Start ein wenig holprig war. Ihr Schreibstil erinnert ein wenig an den von Deeanne Gist, deren Bücher ich eine Zeit lang sehr gerne gelesen habe. Mittlerweile sind mir ihre Romane allerdings zu seicht (ohne geistlichen Tiefgang) geworden. Auch „Julia“ schien mir auf den ersten Blick seicht zu sein, ein langes Hin und Her – aber je weiter die Handlung fortschritt, desto mehr Tiefgang und geistlichen Input lässt Melissa Jagears einfließen. Zum Ende hin konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen! Dran bleiben lohnt sich also!

Fazit: Wer es gerne romantisch bis kitschig mag gepaart mit geistlichem Tiefgang, dem kann ich „Julia“ empfehlen. ;) Ich gebe aufgrund des holprigen Starts 4 Sterne, obwohl mir nach dem Ende eher nach 5 Sternen zumute war. Ich würde mich freuen, wenn auch die folgenden Romane von Melissa Jagears in Deutschland erscheinen würden.
Tolles Debüt Kundenmeinung von Petra Donatz Veröffentlicht am 20.03.15
Klappentext
Everett drehte sich langsam Richtung Zug. Eine zierliche, modisch gekleidete Dame bugsierte einen übergroßen Handkoffer mühsam durch die Waggontür und kletterte vorsichtig die Stufen hinab. Ihr dunkles lockiges Haar wippte unter ihrem Hut und umrahmte ihre perfekten Lippen und die winzige Nase. Everett versuchte den Adrenalinstoß zu unterdrücken, der von seinen Zehen hochstieg. Diese bildschöne Frau war nie im Leben eine bestellte Braut. Um keinen Preis konnte sie seinetwegen hier sein ...
Nach vier gescheiterten Verlobungen ist Everetts Herz endgültig gebrochen, und er glaubt, für immer allein bleiben zu müssen. Bis seine gute Freundin Rachel einen letzten Anlauf wagt und eine Frau für den Junggesellen in die Stadt kommen lässt ...
Können die beiden trotz ihrer Vergangenheit vertrauen lernen? Werden all die gut gehüteten Geheimnisse ans Licht kommen? Und wird die leise entfachte Liebe eine Chance haben?

Meine Meinung

Story
Bei diesem Roman handelt es sich um einen Debütroman der jungen Autorin Melissa Jagears. Sie hat es mit diesem Werk sofort geschafft, mein Herz zu erobern. Die Story ist wirklich sehr authentisch und geht teilweise richtig ans Herz. Die junge Julia scheint in ihrer Vergangenheit etwas Schreckliches erlebt zu haben und glaubt nicht mehr an die große Liebe. Doch irgendwie muss sie so langsam mal unter die Haube gebracht werden, denn wie soll sie sonst, ohne jegliche Ersparnisse, durchs Leben kommen. Also versucht sie sich als Braut auf Bestellung einen geeigneten Ehemann zu ergattern, dem sie aber nur freundschaftliche Gefühle entgegen bringen will und kann, eben wegen den schlechten Erlebnissen in ihrer Vergangenheit.
Sie gerät dabei ausgerechnet an Everett, der auch nur schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht hat. Was dabei zu Stande kommt und das es dabei nicht ohne große Probleme vonstatten geht, kann man sich als Leser ja schon von vornherein denken. Dies alles hat die Autorin in eine sehr unterhaltsame, teilweise witzige, aber auch spannende historische Geschichte eingebunden, bei der auch der christliche Aspekt und somit der Glaube an Gott, eine wichtige Rolle spielt.

Schreibstil
Die Geschichte ist leicht und flüssig zu lesen und auch mit der nötigen Portion an Humor versehen, wie ich es bei einem guten Roman liebe. Die Story wird im Wechsel aus Julias und Everetts Sicht geschildert, so das man als Leser immer die Geschichte aus zwei verschiedenen Sichten vermittelt bekommt.

Charaktere
Die Protagonisten Julia und Everett sind mir beide schnell ans Herz gewachsen. Die Autorin hat diese so bildhaft beschrieben, dass sie einem wie gute Bekannte vorkamen. Auch die Nebencharaktere hatten genau die richtige Authentizität um sehr realistisch zu wirken. Sie gaben dem Buch das gewisse Etwas.

Mein Fazit

Ein wirklich toller Roman, der sich leicht und flüssig lesen ließ, mit tollen Protagonisten, die einem schnell ans Herz gewachsen sind. Von mir gibt es fünf von fünf Sterne und eine Leseempfehlung dazu.
Die Liebe aber ist das Wichtigste Kundenmeinung von Simone Janoschke Veröffentlicht am 02.03.15
Kansas, 1876: Als Everett erfährt, dass die Frau seines Freundes Dex eine Frau für ihn kommen lässt, damit er sie heiratet, ist er sauer. Hat er nicht nach vier Verlobungen die Nase voll von Katalogbräuten, die ihn dann doch nicht heiraten wollten? Aber Julia scheint anders zu sein, sie will ihn heiraten. Aber sie hat einige Bedingungen, die es ihm nicht leicht machen sein Versprechen einzuhalten. Julia hat ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, was sie gefangen hält. Kann aus dieser arrangierten Ehe Liebe werden und wird Julia ihre Vergangenheit hinter sich lassen können?

Das Thema Katalogbräute scheint gerade sehr beliebt für Romanvorlagen zu sein, dennoch war ich gespannt auf diese Geschichte - immerhin ist sie das Erstlingswerk von Autorin Melissa Jagears. Man muss sich anfangs etwas einlesen um mit den Protagonisten warm zu werden, dennoch ist es eine Geschichte, die einen nicht loslässt. Viele Dinge klären sich erst auf den letzten Seiten und sind deshalb Antrieb immer weiterzulesen. Irgendwann musste ich - trotz fortgeschrittener Stunde - einfach weiterlesen bis ich die letzte Seite zuklappen konnte.

Hauptthema des Romans ist vor allem die Ehe und ihre Tücken. Wie viele Eheleute leben (sogar in der heutigen ZEit, wo man aus Liebe heiratet und nicht aus Notwendigkeit) nebeneinander her, unfähig dem anderen seine Liebe zu erweisen. Auch Everett erkennt, dass er die Liebe seiner Frau nur gewinnen kann, wenn er nicht an sich, sondern an sie denkt und nicht einfach seine Rechte einfordert. Geschräch ist dabei ein ganz wichtiger Punkt. Ohne Kommunikation (die über Alltäglichkeiten hinausgeht) schläft eine Ehe ein oder wacht garnicht erst auf. Besonders wichtig ist der Autorin dabei, dass der Glaube eine große Rolle spielt und nicht nur neben her Erwähnung findet. Es gibt keine langen Gottesdienste und Predigten, der Glaube lebt hier aus dem Alltag heraus. Everett erkennt, dass es ihm schlechter geht, wenn er nicht täglich betet, Bibel liest und Kontakt mit Gott hat. Da das sonst bei historischen Romanen wie diesen leider oft nur ein Thema nebenher ist, macht es dieses Buch umso wertvoller.

Für alle Leser, die gern zu historischen Büchern mit Tiefgang greifen, werden diesen Roman sehr gern lesen.

3 Artikel

pro Seite

Ihre Meinung zählt

Sie bewerten den Artikel: "Julia - die bestellte Braut"

Kunden welche diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Die Schmugglerin des Lichts

Die Schmugglerin des Lichts
* 12,00 €

Beziehungsstatus: Ich mag Kekse

Beziehungsstatus: Ich mag Kekse
* 10,00 €

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Offenbarung 21,6

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Offenbarung 21,6
* 3,50 €

Termine mit Gott 2018

Termine mit Gott 2018
* 6,00 €

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
* 10,00 €

Bevor es Morgen wird

Bevor es Morgen wird
* 4,99 €