Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Durchs weite Turkestan

Die dramatische Geschichte eines deutschen Mennoniten
352 Seiten, Taschenbuch
12 x 18,6 cm
Erscheinungsdatum: 30.01.2014
Bestell-Nr.: 114227
ISBN: 978-3-7655-4227-5
EAN: 9783765542275
1. Auflage

Verfügbarkeit:
Versandfertig

12,00 €
€ 12,40 (A)

ODER

Russland, 1881. Hermann Jantzen zieht mit einem Treck deutscher Mennoniten nach Zentralasien. Hier nimmt der mächtige Khan von Chiwa den 17jährigen als Dolmetscher in Dienst. Aber er wirkt auch als Missionar und gibt seinen Glauben begeistert weiter. Mit Geschick gelingt es ihm, einen Aufstand zu vereiteln. Dann aber gerät er in den Strudel der Oktoberrevolution und wird zum Tode verurteilt. Doch er kann fliehen ...

Leseprobe zum Buch

Durchs weite Turkestan

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (463.4 kB)

114227.jpg

Kundenmeinungen

1 Artikel

pro Seite
Filmreif Kundenmeinung von Christian Döring Veröffentlicht am 12.06.14
Das Leben des Hermann Jantzen sollte verfilmt werden!
1866 wurde Hermann Jantzen im Gouvernement Samara, in Russland, mitten hinein in eine raue und für uns heute völlig fremde Welt geboren. Akribisch beschreibt der Autor sein Leben und das hat es in sich.
Seine Familie, er hat noch fünf Geschwister, zieht aus Samara weg um dem russischen Militärdienst zu entfliehen. Da ist Jantzen grad mal 14 Jahre alt. Ein monatelang währender Treck zieht sich gen chinesischer Grenze, bis sie eine neue Heimat finden.
Mit einfachen Worten nimmt uns der Autor mit und lässt uns hinein in die Gemeinschaft der mennonitischen Gemeinde schauen.
Was der Autor selbst für eine Entwicklung nimmt ist filmreif. So wird er beispielsweise 1917 als Christ als Delegierter in den Obersten Sowjet gewählt, freilich um bereits ein Jahr später ein erstes Mal zum Tode verurteilt zu werden. Er kommt ins Gefängnis, aber immer wieder gibt es ein Entrinnen für ihn. Es ist unglaublich, was diesem Mann mit seinem Gottvertrauen alles gelingt. Und vom Gottvertrauen hatte Hermann Jantzen jede Menge, sonst wäre er wohl nicht als der “Moslemmissionar” in die Geschichte eingegangen. Er wagte sich auf fremdes Terrain vor und erzählte den Menschen dort von der Liebe Jesu Christi.
Auch wenn es sich bei diesem Buch bereits um die 4. Auflage von Jantzens Biografie handelt, ich habe ihn erst heute kennengelernt und für mich ist er ein mutiger Mann. Er ist in Gegenden gekommen, wo vorher niemand etwas von Jesus Christus gehört hat und er hatte die Gabe diesen Menschen die Liebe Jesu zu bringen. Hätten wir Christen doch heute im eigenen Land nur halb so viel Glaubensmut wie Hermann Jantzen !

Christian Döring, http://buecheraendernleben.wordpress.com/

1 Artikel

pro Seite

Ihre Meinung zählt

Sie bewerten den Artikel: "Durchs weite Turkestan"

Kunden welche diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Kalifat oder Tod

Kalifat oder Tod
* 8,99 €

Im Angesicht des Todes

Im Angesicht des Todes
* 13,00 €

Vaterland zum Mitnehmen

Vaterland zum Mitnehmen
* 12,99 €

Annegret - die fremde Tochter

Annegret - die fremde Tochter
* 14,99 €

Für Gott sind alle Dinge möglich

Für Gott sind alle Dinge möglich
* 8,99 €

Der schockierende Jesus

Der schockierende Jesus
* 5,00 €