Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Weißt du nicht, wie schön du bist?

Was passiert, wenn Frauen das Geheimnis ihres Herzens entdecken
288 Seiten, gebunden
14 x 21 cm
Erscheinungsdatum: 22.11.2018
Bestell-Nr.: 111934
ISBN: 978-3-7655-1934-5
EAN: 9783765519345
16. Auflage

Verfügbarkeit:
Versandfertig

18,00 €
€ 18,50 (A)

ODER
"Sanfte Schönheit" oder "wilde Frau" - was macht das Wesen echter Weiblichkeit aus? Für John und Stacy Eldredge haben Tatkraft, Mut und Selbstbewusstsein darin ebenso Platz wie das Bedürfnis, zu lieben und geliebt zu werden.
Und welche Rolle spielt die Schönheit für das "schöne Geschlecht"? Schönheit ist unabhängig von Diätplänen und Fitnessprogrammen. Sie ist ein Wesensmerkmal jeder Frau seit Eva - oft genug verborgen hinter Schutzmechanismen, mit denen wir uns vor den Verletzungen des Lebens schützen.
Aber sie kann wieder ans Licht treten, dort, wo eine Frau ihre ureigene Bestimmung entdeckt.

Leserstimme:
Wunderbar - weiblich - lesenswert! Nina Dulleck

Das Buch von Stacy und John Eldredge: Weißt du nicht, wie schön du bist? ist auch als E-Book (epub) erhältlich
Weißt du nicht, wie schön du bist?

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (463.5 kB)

9783765519345.jpg

Kundenmeinungen

3 Artikel

pro Seite
Mehr als alles hüte dein Herz, denn von ihm geht das Leben aus! Kundenmeinung von LEXI Veröffentlicht am 11.01.18
Mehr als alles hüte dein Herz, denn von ihm geht das Leben aus!

„Die tiefsten Wünsche im Herzen einer Frau und die tatsächlichen Lebensumstände einer Frau scheinen himmelweit von einander entfernt.“

Nach einigen Büchern aus der Feder von John Eldredge durfte ich in „Weißt du nicht, wie schön du bist?“ erstmals auch Stacy Eldredge als Co-Autorin erleben. In den Ausführungen dieses christlichen Ehepaares aus Colorado wird stets durch Nennung des jeweiligen Namens (in Klammer gesetzt) ersichtlich, ob es sich bei der aktuellen Erzählperspektive um jene von Stacy, oder jene ihres Ehemannes John handelt.

Die beiden Autoren stellen die grundsätzliche Frage: „Was ist eine Frau, was ist ihre Bestimmung“ – und laden in ihren nachfolgenden Ausführungen zu einer Entdeckungsreise ein, die ihre Leser dem eigenen Herzen, aber auch dem Herzen Gottes näherbringen soll. Sie schreiben beispielsweise von der Sehnsucht der Frau, wahrgenommen, gewollt und begehrt zu werden und beziehen sich hierbei durchaus auch auf die Sehnsucht nach romantischer Liebe. John und Stacy Eldredge holen weit aus und setzen bereits bei der Schöpfungsgeschichte an, erzählen von der Erschaffung der Welt, die ihren Höhepunkt in Adams Gefährtin Eva findet. Sie beschreiben die Frau „als Krone der Schöpfung, als komplexestes, verwirrendstes Geschöpf, das seine ganz eigene Bestimmung hat.“

Im vorliegenden Buch werden gewichtige Themen aufgegriffen, wie etwa die Ausrichtung einer Frau auf zwischenmenschliche Beziehungen, emotionale und körperliche Verletzungen, oder auch der Missbrauch von Frauen in verschiedenen Kulturen. Stacy Eldredge erlaubt ihrer Leserschaft darüber hinaus tiefe Einblicke in ihre persönlichen Verletzungen in der Kindheit und führt wertvolle und heilsame Wege zur Vergebung und Heilung an. Die beiden Autoren befassen sich unter anderem auch eingehend mit der Interaktion zwischen Mann und Frau, sowie der Mutter-Tochter- und Vater-Sohn-Beziehung. Das ganze Buch ist durchdrungen von dem christlichen Glauben des Ehepaares, ich empfand die vielen Geschichten und Zitate aus der Bibel und kleinen Gebetsvorschlägen als bereichernd.

John und Stacy Eldredge präsentieren hier einen christlichen Ratgeber, der mir ausgezeichnet gefallen hat, mich stark beschäftigte, nachdenklich machte, und an einigen Stellen auch ziemlich aufgewühlt hat. Das Buch beinhaltet eine Fülle von wundervollen Aussagen, wie beispielsweise dieses nachfolgende Zitat: „Ein authentisches, erlöstes und befreites Leben als Frau führen heißt: in diesem Moment echt und präsent sein. Lebe jetzt! Das Leben ist ein hauchzartes Etwas, flüchtig, zerbrechlich. Warte nicht auf morgen!“

Fazit: „Weißt du nicht, wie schön du bist?“ war eine ganz besonders wertvolle, für mich persönlich auch überaus bereichernde Lektüre, ein Ratgeber, den man mit Sicherheit sehr gerne öfter als nur einmal zur Hand nimmt!
Auch für Männer Kundenmeinung von Uli Zeller, Tengen Veröffentlicht am 08.04.17
Seit ich dieses „Frauenbuch“ gelesen habe, sehe ich so Manches mit anderen Augen. Es hat mir den Blick geöffnet für Tatsachen, die mir bisher verborgen waren. Die Autoren entfalten darin, dass
- Frauen umworben und begehrt werden möchten,
- Frauen eine entscheidende Tolle in einem großen Abenteuer spielen möchten und
- in ihrer Schönheit entdeckt und erkannt werden möchten.
Die Autoren bringen viele Beispiele, die ich leicht auf meine Situation als Mann übertragen kann. Leicht verständlich ermutigen sie mich dazu, meine Rolle als Mann zu finden – und Frauen (vor allem die eigene!) darin zu unterstützen, ihr Potenzial zu entfalten.
Gut finde ich auch, dass die Autoren eine super Übersetzung für das hebräische Wort gefunden haben, das Luther auf den ersten Seiten der Bibel mit „Gehilfin“ übersetzte. Die Autoren schlagen mit dem Hebraisten Robert Alter vor: „Stütze“, „Kraftgeberin“. Super.
Manche Beispiele finde ich etwas langatmig erzählt und auch befremdlich. Etwa, dass die Autorin Gott um einen Wal bittet als weiteren Beweis seiner Liebe. An der erfreulichen Gesamtaussage des Buches ändern aber auch solche Beispiele nichts.
Insgesamt kann ich sagen: Bravo! Vielen Dank für dieses inspirierende Buch. Wirklich gut gelungen...
Uli Zeller. Autor der Kolumne „Uli & die Demenz“ auf die-pflegebibel.de
Die innere Schönheit entdecken Kundenmeinung von Simone Janoschke Veröffentlicht am 24.01.17
„Gott möchte wirklich, dass Sie wissen, wer Sie sind. Sie sollen in der Lage sein, die Geschichte Ihres Lebens zu verstehen, sollen wissen, woher Sie kommen und wohin Sie gehen. Darin liegt Freiheit. Freiheit, zu sein und sich zu verschenken und zu lieben.“ (S. 275)

Jede Frau hat Dinge, die sie an sich nicht mag und jede Frau liebt es, wenn jemand sie schön nennt. Doch leider gibt es auch viele Menschen, die Frauen in ihren Herzen verwunden, in dem sie – vielleicht unbedacht - sagen, dass sie zu klein, zu schwach, du dick zu dünn oder was auch immer sind, dass sie Dinge nicht können oder einfach eine Frau sind und deshalb weniger Wert sind. Fast jede Frau trägt eine Verletzung in ihrem Herzen mit sich herum. Entweder sie verbittert, zieht sich in sich zurück und entwickelt Strategien, damit sie nicht noch mehr verletzt wird, oder sie sucht sich Hilfe bei Gott. John und Stasi Eldredge wollen Frauen mit diesem Buch helfen, ihre innere Schönheit wieder zu entdecken und von innen heraus zu strahlen.

Am Anfang zeigen sie auf, wie die Verletzungen entstehen und wie sie sich bemerkbar machen in den späteren Kapiteln gehen sie darauf ein, was man dagegen tun kann und wie man sich schützen kann, damit man nicht wieder verletzt wird und wo man Heilung findet. Wunderbar wird hier gezeigt, wozu Frauen alles fähig sind und wie wunderbar Gott die Frau erschaffen hat um ihrer Umgebung zu dienen, aber nicht im negativen Sinne, weil sie nichts anderes kann, sondern eben weil sie dazu berufen ist für andere da zu sein. Sehr gut fand ich, dass es um alle Frauen geht, nicht nur um Ehefrauen, auch um Singles und Mütter und Frauen, die keine Kinder haben. Auch der Umgang mit anderen wird aufgezeigt, was problematisch sein könnte und wie wir uns verhalten können gegenüber dem Ehemann, dem Vater, den Eltern, den Kindern und auch Männern gegenüber, mit denen man nicht verheiratet ist. Dabei spielt Gebet eine sehr wichtige Rolle, auch Freundschaften sind sehr wichtig um nicht allein mit allen klar kommen zu müssen. Es ist wichtig, Gott in dieses Thema einzubeziehen, er ist der einzige, der die Wunden heilen kann.

Anfangs war ich etwas skeptisch, wohin das Buch wohl führen wird, aber je weiter ich las, desto mehr hat es mich berührt. Besonders gefallen hat mir, dass die Autorin (die hauptsächlich schreibt) sehr viel Persönliches von sich erzählt und man so besser einordnen kann, was sie meint. Dieses Buch ist nicht nur zum einmaligen Lesen gedacht, man sollte es immer wieder zur Hand nehmen. Wunderbar eignet sich auch das Hörbuch, welches Frau hören kann wenn sie unterwegs ist, bügelt oder einfach lieber hört statt liest. Und es gibt noch ein Reisetagebuch, was hilft, das gelesene zu vertiefen.

Dieses Buch sollte jede Frau gelesen haben. Am besten man verschenkt es an die Freundin, die Mutter oder die Tochter. Ein Buch welches nicht nach dem Lesen einfach im Regal verstauben sollte. Nicht umsonst erscheint „Weißt du nicht wie schön du bist“ bereits in der 16. Auflage.

3 Artikel

pro Seite

Ihre Meinung zählt

Sie bewerten den Artikel: "Weißt du nicht, wie schön du bist?"

Kunden welche diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Hinter dem Lächeln die Tränen

Hinter dem Lächeln die Tränen
* 13,00 €

Liebe Teresa von Avila

Liebe Teresa von Avila
* 12,00 €

Wie die Zeit vergeht

Wie die Zeit vergeht
* 10,00 €

Nur wenn ich fliehe

Nur wenn ich fliehe
* 15,00 €

Fünf Jahre und ein Tag

Fünf Jahre und ein Tag
* 2,99 €

Frau Franke sagt Danke

Frau Franke sagt Danke
* 10,00 €