Denis Mukwege – Meine Stimme für das Leben

+ + + Friedensnobelpreis 2018 + + + Friedensnobelpreis 2018 + + + Friedensnobelpreis 2018 + + + Friedensnobelpreis 2018 + + +

 

Der Autor und Träger des
des Friedensnobelpreises 2018

Denis Mukwege (*1955) ist ein kongolesischer Gynäkologe, Menschenrechtsaktivist, Gründer und leitender Chirurg des Panzi-Hospitals in Bukavu. Er gilt als weltweit führender Experte für die Behandlung von Opfern sexueller Gewalt.
Mukwege hilft nicht nur als Mediziner, er engagiert sich auch politisch: Auf seiner Rede vor den Vereinten Nationen 2012 rief er die Weltgemeinschaft auf, sexualisierte Kriegsgewalt einhellig zu verurteilen und die Vergewaltiger wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht zu stellen. Für diesen Einsatz riskiert er nicht selten sein Leben; 2012 entging er nur knapp einem Mordanschlag.

Denis Mukwege ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, etwa 2008 mit dem Menschenrechtspreis der Vereinten Nationen. 2018 wurde ihm der Friedensnobelpreis zuerkannt.

 

Die Autobiografie

Martin Luther King, Mutter Teresa, Nelson Mandela – und nun Denis Mukwege: Ab dem 10. Dezember 2018 gehört der kongolesische Arzt zur Reihe der Friedensnobelpreisträger.

In einer Zeit, in der Menschenrechte weltweit mit Füßen getreten werden, setzt sich Mukwege mit seinem ganzen Leben für sie ein. In seiner Heimatstadt Bukavu, hat der Gynäkologe mit Spendengeldern eine Klinik errichtet. Dort vollbringt er wahre Wunder: Er operiert Frauen, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind, und rettet ihnen damit nicht selten das Leben.

Doch Mukwege hilft nicht nur als Arzt, er engagiert sich auch politisch und appelliert an die Weltgemeinschaft, gegen die Kriegsverbrechen an Frauen aufzustehen.
In seiner mitreißenden Biografie erzählt er, wie aus dem Pastorensohn ein weltbekannter Mediziner wurde und warum er bereit ist, für die Frauen im Kongo sein Leben zu riskieren.

Denis Mukwege in seiner Rede zur Verleihung des Global Citizen Award 2012 in New York:
„Lassen Sie uns gemeinsam nach Lösungen suchen und tun, was in unseren Kräften steht. Ihr Mitleid brauchen die Frauen im Kongo nicht. Was sie sich wünschen, sind Taten. Wenn ich einen Wunsch äußern darf, dann den, dass jeder Einzelne unter uns seinen Beitrag leisten möge.“

Interview mit Denis Mukwege

Interview mit Lektorin Konstanze von der Pahlen über Meine Stimme für das Leben

Blick ins Buch? Leseprobe für dich!

Hier gehts zum Shop!

Übrigens: Für jedes verkaufte Buch spenden wir 1,- € an das Hospital von Denis Mukwege.

 

Stimmen zum Buch

„Die Verleihung des Friedensnobelpreises an den Arzt und Menschenrechtsverteidiger Denis Mukwege ist eine große Ermutigung für all diejenigen, die gegen sexuelle und geschlechtsspezifische Gewalt kämpfen und sich so für eine Entwicklung zu Frieden und Gerechtigkeit in ihren Ländern einsetzen. Die Verbindung von konkreter Hilfe, Einsatz für die Menschenrechte und politischem Engagement in seiner Arbeit ist einmalig.“
Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin Brot für die Welt

„Immer häufiger wird sexuelle Gewalt gegen Frauen als Kriegswaffe eingesetzt. Die rohe Gewalt gegenüber Frauen ist an sich schon ein ungeheuerlicher Vorgang. Die psychischen und seelischen Nebenwirkungen sind aber oft noch schlimmer. Denis Mukwege hat dies in seiner Heimat im Kongo als Arzt selbst erlebt. Er hat dagegen gekämpft, hat sich wie kaum ein anderer um die Opfer gekümmert und diese Verbrechen öffentlich gemacht. Es war der Aufschrei, dem viele weitere folgen müssen. Seine Autobiographie kann dazu beitragen. Ein großartiger Mann, der aus seinem Glauben Kraft schöpft.“
Volker Kauder, MdB

„Meine Stimme für das Leben“ ist leicht zu lesen, ABER keine leichte Kost. Es ist ein zorniger Aufschrei gegen die Machenschaften und das Verschweigen in seinem eigenen Land. Es ist ein bewegender Einblick in den Kampf eines Mediziners, der es sich zur Aufgabe gemacht hat die Kriegsverbrechen gegen Frauen zu ächten.
R. Jope, Amazon-Rezensent

 

Videos

Als die Nachricht kam, dass Dr. Denis Mukwege mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wird, brach in seinem Krankenhaus Riesenjubel aus: Video auf Spiegel Online

Dieser Video-Clip fasst zusammen, welches Anliegen Dr. Denis Mukwege mit seinem Handeln gegen Kriegsverbrechen und für Menschenrechte vertritt:

Film auf arte.tv (53 Minuten lang)

 

Zum Weiterstöbern

Was die Süddeutsche Zeitung über Denis Mukwege berichtet »
Was die Frankfurter Allgemeine über Denis Mukwege berichtet »