Andacht aus: Clownflakes zum Frühstück

von Ken Davis

zum 19. August

 

Worum es geht

Schluss mit der Müdigkeit! Bei diesen knackigen Gedankenkicks fallen dir die Augen garantiert nicht mehr zu. Ob Kühe auf dem Beifahrersitz, Fußballdates im Himmel oder Schnecken in Handschellen: Die lustigen Clownflakes von Ken Davis versüßen den Start in den Tag oder sorgen für eine erfrischende Pause zwischendurch. Und bringen dich mit viel Humor näher an Gottes Wort! Also: Lesen, lachen, leben – los!

Hier Weiterlesen »

Posted in Andacht | Leave a comment

Andacht aus: Du bist eine Königstochter

von Marie Chapian

zum 12. August

 

Worum es geht

Eine Schatzkiste mit Liebesbriefen Gottes
Ruhige Momente finden, mit Gott, mit sich selbst … und auftanken! Bei der ersten oder zweiten Tasse Morgen-Kaffee, vor dem Schlafengehen oder am Lieblingspausenplatz.

Du bist eine Königstochter! ist ein Andachtsbuch wie eine Schatzkiste voller Liebesbriefe Gottes für Frauen. Sie erinnern daran, wer sie sind: eine geliebte Tochter Gottes, des Herrn über Himmel und Erde – eine Königstochter! Voller Wert und Würde. Kostbar in seinen Augen. Wunderbar gemacht. Geachtet und unendlich geliebt.

Hier Weiterlesen »

Posted in Andacht | Leave a comment

Andacht aus: Rätselandachten

von Jana Schumacher

zum 5. August

 

Worum es geht

Ein Andachtsbuch der besonderen Art! Für jeden Tag des Jahres ein biblisches Rätsel lösen – und als Ergebnis einen wertvollen Impuls für den eigenen Glauben erhalten. Ein Buch voller Knobeleien zum Alten und Neuen Testament. Die vielen unterschiedlichen Rätselarten sorgen für Spaß und Abwechslung. Mit Lösungen am Ende des Buches.

Hier Weiterlesen »

Posted in Andacht | Leave a comment

Der mutige Entschluss einer Frau, um ihre Ehe zu kämpfen:

Ein Interview mit Shauna Shanks zu ihrem Buch „Ich muss verrückt sein, so zu lieben“

In der Ehe ist es einfach, Liebe zu schenken, wenn man sich selbst auch geliebt fühlt. Aber sind wir auch dann noch aufgerufen zu lieben, wenn wir dafür nichts zurückerhalten? Wohin führt es, wenn wir es wagen, uns an Gottes kühnes Skript dafür, was Liebe ist, aus 1. Korinther 13 zu halten – selbst angesichts von Ehebruch und Scheidung? Was passiert, wenn wir Gott beim Wort nehmen und ernst machen damit, dass das Kapitel über die Liebe tatsächlich so gemeint ist, wie es da steht, und befolgt werden will?
Hier Weiterlesen »

Posted in Autoren | Leave a comment

Andacht aus: Ein Jahr mit den Psalmen

von Timothy und Kathy Keller

zum 29. Juli

 

Worum es geht


Das Gebetbuch der Bibel für das eigene Glaubensleben aktivieren
Wer Jesus in Herz sehen will, muss die Psalmen lesen und beten. Sie waren sein Gebetbuch: Kein anderes Buch des Alten Testaments hat er so oft zitiert, und noch am Kreuz hat er Worte der Psalmen gebetet.
Wer die Psalmen regelmäßig betet, wird merken, dass sie nicht nur auf Jesus hinweisen und er sie sich zu eigen gemacht hat. Er wird sie als eigene Gebete entdecken, die viel Raum lassen, sie mit eigenen Anliegen zu füllen.

Timothy Keller liest und betet seit zwei Jahrzehnten jeden Monat alle Psalmen, Kathy Keller hat in einer langen Krankheit gemerkt, wie das Beten der Psalmen ihr geistliche Kraft gab. Mit ihrer gemeinsamen geistlichen Erfahrung begleiten sie den Leser in einem Jahr durch alle Psalmen. Dem Psalmtext folgt eine kurze Erklärung und ein abschließendes Gebet.

Hier Weiterlesen »

Posted in Andacht | Leave a comment

Der neue Himmel und die neue Erde: Interview mit John Eldredge

Was steckt hinter Gottes Versprechen von einem neuen Himmel und einer neuen Erde? Spricht die Bibel von einer ewigen Heimat irgendwo in einem uns unbekannten Himmel? Oder liegt unsere Perspektive eigentlich in dem, was Jesus im Matthäusevangelium verkündet, wenn er von einer Erneuerung aller Dinge spricht – einschließlich der Erde in all ihrer Schönheit?

Bible Gateway hat mit John Eldredge über sein neues Buch Alles neu gesprochen.

 

Warum sollte jemand Ihr Buch lesen?

John Eldredge: Die Welt befindet sich in einer großen Hoffnungskrise. Die Selbstmordrate schießt in die Höhe; Depressionen sind der häufigste Grund für Arbeitsunfähigkeit auf der ganzen Welt. In dieser zerbrochenen und verletzten Welt müssen wir mit einer solch überwältigenden Hoffnung leben, dass Menschen uns auf der Straße anhalten, um uns darüber auszufragen (1. Petrus 3,15).
Aber Hoffnung fängst du dir nicht ein wie eine Erkältung, sie überschwemmt dich auch nicht wie eine Grippewelle – du musst sie dir selbst aneignen; du musst sie an dich reißen und sie nie wieder loslassen. „Das soll uns einen starken Ansporn geben, dass wir unsere Zuversicht nicht preisgeben und an der Hoffnung auf die uns zugesagte Erfüllung festhalten“ (Hebräer 6,18; GN).
Die meisten Christen haben keine genaue Vorstellung davon, was in Zukunft auf sie zukommen wird; sie haben niemals auch nur einen Gedanken an die drei Dinge verschwendet, die sie als Erstes tun wollen, wenn sie in das Reich Gottes eintreten. Pascal schrieb: „Unsere Vorstellungskraft lässt Zeit auf das Größte anschwellen, während es die Ewigkeit auf weniger als ein Minimum schrumpfen lässt. Unser Mangel an Selbsterkenntnis, dass die Ewigkeit für uns nichts und Nichts für uns die Ewigkeit bedeutet, ist ein gefährliches Spiel.“ Das tragische Ergebnis ist, dass wir all unsere Hoffnung auf diese Welt setzen. Und das bricht uns das Herz.
Die Frage nach der eigenen lebenserhaltenden Hoffnung ist ebenso kritisch wie absolut notwendig.
Hier Weiterlesen »

Posted in Autoren, Autoren im Gespräch | Leave a comment

Update – Bloggeranmeldung

Hallo ihr Lieben,

die Bloggeranmeldung steht euch in Kürze wieder zur Verfügung. Aufgrund des neuen Datenschutzgesetzten sind noch ein paar Änderungen nötig.
Vielen Dank für eure Geduld!

Liebe Grüße
Katharina

Posted in Allgemein | Leave a comment

Andacht aus: 40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer

von Sandro Göpfert

zum 18. März

 

Worum es geht:

Dietrich Bonhoeffers Werke sind heute Klassiker: Gemeinsames Leben. Nachfolge. Widerstand und Ergebung – seine Briefe und Aufzeichnungen, die er im Gefängnis schrieb, wie z.B. sein berühmtes Gedicht „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Gerade Bonhoeffers Schriften, die er nicht als theologischer Wissenschaftler, sondern bewusst für die Gemeinde, für „normale Christen“, geschrieben hat, sind Klassiker, die man gelesen haben muss. Sie haben nichts von ihrer geistlichen Tiefe und Bedeutung eingebüßt und sind heute noch so spannend wie zu der Zeit, als er sie geschrieben hat.

In diesem Buch nimmt Sandro Göpfert den Leser und die Leserin mit auf eine 40 tägige Reise, um in einer täglichen Andachtszeit Dietrich Bonhoeffer zu begegnen. Einem Text von Dietrich Bonhoeffer selbst stellt er ein Bibelwort und eine Erläuterung an die Seite, abgerundet von Impulsen zum Gebet. Nach diesen 40 Tagen werden die Leser nicht nur Bonhoeffers Denken besser kennen gelernt haben, sie werden auch dem Menschen Dietrich Bonhoeffer begegnet sein und hoffentlich auch dem, dem Dietrich Bonhoeffer nachfolgte.

Hier Weiterlesen »

Posted in Andacht | Leave a comment

40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer

von Sandro Göpfert

 

Worum es geht:

Dietrich Bonhoeffers Werke sind heute Klassiker: Gemeinsames Leben. Nachfolge. Widerstand und Ergebung – seine Briefe und Aufzeichnungen, die er im Gefängnis schrieb, wie z.B. sein berühmtes Gedicht „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Gerade Bonhoeffers Schriften, die er nicht als theologischer Wissenschaftler, sondern bewusst für die Gemeinde, für „normale Christen“, geschrieben hat, sind Klassiker, die man gelesen haben muss. Sie haben nichts von ihrer geistlichen Tiefe und Bedeutung eingebüßt und sind heute noch so spannend wie zu der Zeit, als er sie geschrieben hat.

In diesem Buch nimmt Sandro Göpfert den Leser und die Leserin mit auf eine 40-tägige Reise, um in einer täglichen Andachtszeit Dietrich Bonhoeffer zu begegnen.
Hier Weiterlesen »

Posted in Lieblingsbücher | Leave a comment

Buchmesse Leipzig – Tag 3 – eine Gemeinschaft entsteht

Hallo ihr Lieben,

nun ist schon der dritte Tag hier in Leipzig vorbei. Die Zeit vergeht rasend schnell. Doch das bedeutet auch, dass keine Langeweile aufkommt und es mir sehr gut auf der Buchmesse gefällt. 🙂

abends nach der Buchmesse

Ganz viel Schnee!
Nicht ganz so toll fand ich es allerdings, dass es am Morgen das Schneien angefangen hat und den ganzen Tag über nicht mehr aufhörte. Und ausgerechnet an diesem Tag hatte ich meine Chucks an, da ich viel auf dem Messegelände unterwegs war und deshalb flache Schuhe anziehen wollte. Das hat sich leider auf dem Nachhauseweg als böser Fehler entpuppt. Denn „meine“ Bahn ist ausgefallen und ich musste 20 bis 30 Minuten zu meiner Unterkunft laufen. Meine Füße waren danach halb erfroren … Doch zum Glück konnte ich sie wieder schnell aufwärmen.

Unser neuer Mitarbeiter: der kleine Igel!

Eine Gemeinschaft entsteht
Auf der Messe selbst durfte ich privat an verschiedenen Blogger- und Lesertreffen teilnehmen. Manche haben mir mehr, manche weniger gefallen. Doch es war immer schön neue Leser kennenzulernen und auch mit anderen Verlagen in Kontakt zu bleiben. Ganz besonders freue ich mich aber, wenn ihr Brunnen-Leser an unseren Stand kommt und ich euch persönlich kennen lernen darf. So hatte ich bereits einige schöne Gespräche mit LovelyBooks-Mitgliedern, die an unseren Leserunden teilnehmen. Nun kann ich endlich den verschiedenen Benutzernamen auch ein Gesicht, eine Person zuordnen und die Distanz und Anonymität zwischen uns wird immer kleiner. Eine Gemeinschaft aus Gleichgesinnten kann entstehen. Das finde ich persönlich eine wunderschöne Entwicklung. Schließlich sind wir alle begeisterte Leser und Gottes Kinder, und somit auch Geschwister in Jesus.

Unser Treffen mit LovelyBooks
Mein persönliches Highlight des Tages war das Treffen mit Tanja und Steffen von LovelyBooks. Für dieses Treffen ist sogar mein Kollege Rolf Neumann extra für einen Tag nach Leipzig gefahren!
Tanja kannte ich bereits seit der Frankfurter Buchmesse 2017 und bin seitdem mit ihr in Kontakt. Ich habe mich sehr gefreut, nun auch ihren Kollegen Steffen kennenzulernen. Gemeinsam haben wir einiges besprochen und geplant. Ihr könnt also gespannt sein, was wir alles für euch vorbereitet haben! Denn schon bald beginnt eine große Aktion zu unserer Autorin Terri Blackstock und ihren beiden Thrillern!

 

Bis bald
eure Katharina

Posted in Allgemein | Leave a comment