Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bedrängt, verfolgt, getötet

Wenn es lebensgefährlich ist, Christ zu sein. Einblicke, Schicksale und Erfahrungsberichte
192 Seiten, Paperback
13,8 x 20,8 cm
Erscheinungsdatum: 28.02.2012
Bestell-Nr.: 111498
ISBN: 978-3-7655-1498-2
EAN: 9783765514982
1. Auflage

Verfügbarkeit:
Nicht mehr lieferbar

4,99 €
€ 5,20 (A)

Weltweit werden etwa 100 Millionen Christen unterdrückt, bedrängt oder verfolgt. Die Beiträge erzählen von Familien und Einzelnen in Ägypten, Irak, Pakistan, Zentralasien, Nordkorea und anderen Ländern des fernen Ostens. Sie geben eine aktuelle Einschätzung der Lage in diesen Ländern. Sie berichten von der Wirkung, die Gebete der Christen im Westen für Verfolgte haben.
Mit Originalbeiträgen von Altaf Khan (Kirchenführer in Pakistan), S.E. Bischof Damian (Bischof der Koptisch-Orthodoxen Kirche), Sr. Hatune Dogan (Helfende Hände), Volker Kauder (Fraktionsvorsitzender CDU/CSU im Deutschen Bundestag), Heiko Krimmer (Christliche Indien Mission), Markus Rode (Open Doors), Mosab Hassan Yousef ("Sohn der Hamas"), Winrich Scheffbuch (Hilfe für Brüder), Thomas Schirrmacher und anderen.

Volker Kauder schreibt in seinem Beitrag: " ... Die Freiheit des Einzelnen ist ohne die Freiheit, seinen Glauben bekennen zu können, nicht möglich. Die freie Religionsausübung ist das existenziellste Menschen- und Grundrecht, das wir überhaupt kennen ... Zwei Drittel der Menschen auf dieser Erde leben in Staaten, in denen die Gesetze die Religionsfreiheit stark einschränken oder in denen ein Klima der Gewalt und des Misstrauens vorherrscht. Gewalt vom Staat und Gewalt von Mitbürgern schränken die freie Ausübung des Glaubens ein."

Bedrängt, verfolgt, getötet

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (1,666.7 kB)

111498_3.jpg

Kundenmeinungen

1 Artikel

pro Seite
Ansprechend! Kundenmeinung von Christian Döring Veröffentlicht am 12.06.14
Es gibt Stimmen die behaupten, dass wir derzeit die weltweit größte Christenverfolgung erleben. Dieses Thema steht zumindest im deutschen Medienalltag nicht oft auf der Tagesordnung.
In diesem Buch nun berichten die Autoren von Christenverfolgungen in allen Herren Länder. Bischof Damian beispielsweise berichtet über die Lage der koptischen Christen in Ägypten. Was er berichtet hört sich schrecklich an, aber er gibt uns Deutschen Tipps wie wir den Kopten in seinem Land gleich in mehrfacher Weise helfen können. So gibt es zwar zwischen katholischen und evangelischen Christen in beiden Ländern Verbindungen, doch leider fallen die Kopten bei solchen partnerschaftlichen Beziehungen fast immer hinten runter. Genau an dieser Stelle fordert der Bischof mehr Engagement.
Andere Autoren berichten von den Christen in der Türkei, Pakistan, Nordkorea und Afghanistan.
Besonders aufmerksam habe ich auch die äußerst interessante Eröffnungsrede von Volker Kauder auf dem Kongress “Christenverfolgung heute – Gedenket der Märtyrer” vom Oktober 2011 im christlichen Gästezentrum Schönblick gelesen. Kauder bekennt sich eindeutig zu diesem Thema und weist darauf hin, dass sich Politik und auch Kirchen erst sehr spät diesem Thema zugewendet haben. Und auch hier in dieser Rede wird ein ganz deutlicher Bezug zu uns Christen in Deutschland hergestellt.
So beschreibt Kauder Bestrebungen innerhalb unserer Gesellschaft die darauf hinauslaufen alles Religiöse ins private, in die eigenen vier Wände sozusagen abzudrängen. Dieser Entwicklung stellt sich Volker Kauder erfreulicherweise eindeutig in den Weg.
Dieses Buch berichtet vom gefährlichen Leben der Christen in vielen Ländern der Welt. Besonders interessant wird es, weil des Öfteren auch wir in Wohlstand und Sicherheit lebenden Christen in Europa angesprochen werden.

Christian Döring, http://buecheraendernleben.wordpress.com/

1 Artikel

pro Seite

Ihre Meinung zählt

Sie bewerten den Artikel: "Bedrängt, verfolgt, getötet"